Kinderhaus BLAUER ELEFANT

Das Kinderhaus Blauer Elefant besteht seit 2009 und liegt im Stadtteil St. Lorenz Nord. Es ist eine 6-gruppige Einrichtung in der 85 Kinder im Alter von 1 bis 12 Jahren betreut werden.

Im Kinderhaus befinden sich:

  • zwei Krippengruppen
  • zwei Familiengruppen
  • eine Elementargruppe
  • eine Außengruppe der Offenen Ganztagsschule
  • das Familienzentrum

Das Kinderhaus und Familienzentrum BLAUER ELEFANT war von Beginn an ein Ort für die ganze Familie. Im Jahre 2011 erhielt das Kinderhaus das Qualitätssiegel des Kinderschutzbundes: den BLAUEN ELEFANTEN. Dieses Siegel erhalten ausschließlich Einrichtungen des DKSB, die nachweislich gemäß einem einheitlichen Konzept “Starke Hilfen unter einem Dach“ arbeiten. Dieses vom DKSB entwickelte Konzept gilt als zukunftsweisend für die Kinder- und Jugendhilfe in Deutschland.

Jedes Kind und jede Familie ist einzigartig und etwas Besonderes und uns herzlich willkommen. Dieser Gedanke leitet unsere tägliche Arbeit im Kinderhaus BLAUER ELEFANT. Für uns sind Wertschätzung, welche wir jedem Kind und jedem Elternteil entgegenbringen wollen, die Gleichberechtigung und das Recht auf freie Persönlichkeitsentwicklung Eckpfeiler unserer täglichen Arbeit.

Seit 2016 nimmt die Einrichtung am Bundesprogramm „Sprach–Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) teil. Sprache ist der Schlüssel zu gleichen Bildungschancen für alle Kinder von Anfang an und stellt somit die Weichen für ihren weiteren Bildungsweg. Wir erachten Sprache als eine wesentliche Zugangsvoraussetzung für Bildung, die niemandem auf Grund seiner sozialen Herkunft, seiner Sprache oder seiner individuellen Lebenswelt verwehrt werden darf.

„Nichts ist im Verstand, was nicht vorher in den Sinnen war.“
John Locke

Unsere Leitgedanken
Bindung ist die Basis unserer pädagogischen Arbeit. Denn erst durch liebevolle und verlässliche Bindungen bauen Kinder ein Gefühl von Sicherheit auf, aus dem heraus sie bereit sind die Welt zu erkunden. Wir geben den Kindern Sicherheit und Geborgenheit und bieten ihnen die entwicklungsnotwendigen Freiräume. Wir fördern ihre Mitbestimmung und ihre Mitgestaltung im Alltag. Wir verstehen Kinder als Persönlichkeiten, die sich altersentsprechend an den Prozessen im Kinderhaus beteiligen können. Diese gelebte Partizipation ermöglicht es ihnen, sich als bedeutsam zu erleben. Sie werden selbstbewusster und ihr Selbstbild wird gestärkt

Kinder stehen im Mittelpunkt unserer Arbeit. Wir bieten ihnen einen Rahmen zum Lernen durch Spielen, Entdecken und das Sammeln von eigenen Erfahrungen. Wir wollen die Eigeninitiative und ihre natürliche Neugierde wecken und stärken, damit sie sich mit Freude entwickeln und die Welt um sie herum mit allen Sinnen entdecken können.

Und wir sehen Kinder als Forscher und Entdecker mit einem innewohnenden Drang die große, weite Welt zu erkunden, als Lernende und Lehrer. Kinder sind offen für die Welt und bereit für Entdeckungen und immer auf der Suche nach Neuem und Unbekannten. Wir sehen uns als Wegbereiter und Wegbegleiter. Ohne Bindung keine Bildung.

„Sinne sind die Tore zur Welt, durch sie nimmt das Kind die Welt wahr.“
Rudolf Steiner

Lernen mit allen Sinnen
Lernen mit allen Sinnen -das ist für uns Aufgabe und Ziel zugleich. Wir wollen die Kinder befähigen, ihre Umwelt mit allen Sinnen wahrzunehmen und auch mitzugestalten. Sinneswahrnehmungen spielen für das Lernen eine besondere Rolle und werden deshalb von uns konzeptionell berücksichtigt. Denn der Gewinn dauerhafter Erkenntnisse hängt vor allem von der Art und Weise der Darbietung ab.

Lernen braucht mehr als Auge und Ohr. Hier sehen wir, vor allem für die von uns betreuten Kinder und Familien, unseren Auftrag und unser pädagogisches Verständnis. Projekte, in denen Lernen, das Erfahren und das Ausprobieren mit allen Sinnen angeboten werden, unsere Raumgestaltung und unser naturnahes Außengelände helfen uns bei der Umsetzung unseres Konzeptes. Das Team unseres Sinneskindergartens sensibilisiert sich in der täglichen Arbeit zur Offenheit für vielfältige sinnliche Erfahrungen.

Die Gruppen und die Betreuungszeiten im Kinderhaus
Die Kindertagesstätte bietet Betreuungsplätze im Umfang von 39 oder 32 Stunden an. Geöffnet hat das Kinderhaus an 5 Tagen in der Woche:

Montag-Donnerstag                      8.00 – 14.00 Uhr / 8.00 -16.00 Uhr
Freitag                                              8.00 – 14.00 Uhr/ 8.00 – 15.00 Uhr

Eine Nutzung der Frühbetreuung ab 7.00 Uhr bzw. 7.30 Uhr und eines Spätdienstes Mo-Do bis 16.30 Uhr / 17.00 Uhr und Fr bis 15.30 Uhr/ 16.00 Uhr ist bei den Ganztagsgruppen durch ein „Dazubuchen“ möglich.

Die „Schmetterlinge“ ist eine Krippengruppe, in der 10 Kinder im Alter von einem bis drei Jahren von 8.00-16.00 Uhr betreut werden.

Die “Frösche“ ist eine Krippengruppe, in der 10 Kinder in einem Alter von einem bis 3 Jahren von 8.00-14.00

Die „Dino`s“ ist eine altersgemischte Gruppe bzw. Familiengruppe in der 15 Kinder im Alter von 1-6 Jahren betreut werden von 8.00-14.00 Uhr betreut werden.

Die „Affenbande“ ist eine altersgemischte Gruppe bzw. Familiengruppe in der 15 Kinder im Alter von 1-6 Jahren von 8.00-16.00 Uhr betreut werden.

Die „Löwengruppe“ ist eine reine Elementargruppe, in der 20 Kinder im Alter von drei  bis sechs Jahren  von 8.00-16.00 Uhr betreut werden.

Die „Drachenreiter“ ist eine Kleinstgruppe, in der 15 Kinder im Alter von 6-12 Jahren in der Zeit von 11.45- 16.00 Uhr betreut werden. ist.
In den Ferien ist die Betreuungszeit von 8.00-16.00 Uhr. Die Drachenreiter sind eine „Ganztagsgruppe plus“, im Rahmen des Modellprojektes „Ganztag an Schule“.

In unserem Hause sind 17 pädagogische Fachkräfte mit den unterschiedlichsten Qualifikationen und Zusatzqualifikationen tätig. Diese werden unterstützt von BundesfreiwilligendienstlerInnen oder JahresprkatikantInnen.

Sehr gerne bieten wir PraktikantInnen der Pädagogischen  Schulen die Möglichkeit, ihre Praktikas in unserem Hause zu absolvieren. Zum einen haben wir so die Möglichkeit unser Wissen weiterzugeben, erhalten so jedoch auch neue Impulse neuestes pädagogisches Wissen.

Ernährung 
Eine ausgewogene Ernährung im Kindesalter ist ein wichtiger Baustein für die individuelle Entwicklung. Im Kinderhaus befindet sich die Mensa, welche das Mittagessen für alle Kinder des Kinderschutzbundes zubereitet. Das Essen wird täglich frisch und nach der Bremer Checkliste gekocht. Auch das Frühstück bereiten die Gruppen gemeinsam mit den Kindern selbst zu. Auch hier bevorzugen wir hochwertige saisonale und regionale Lebensmittel, verwenden häufig Vollkornprodukte sowie viel frisches Obst und Gemüse.

Kontakt:

Pellwormstraße 23
23554 Lübeck
0451 31 70 02 20

Kitaleitung:

Manuela Korinth

Einrichtung:

Qualitätssiegel Blauer Elefant

Neues aus dem Kinderhaus

Das Kinderhaus hat ab August 2021
wieder Plätze für ein
Bundesfreiwilligendienst frei.
Wer Interesse hat, meldet sich
bitte unter der oben aufgeführten
Telefonnummer.

Galerie: